FAQs

Ursachen

Bei mir läuft Kühlmittel aus ins Motoröl. Kann K-Seal dieses Problem lösen?

Damit K‑Seal effektiv arbeiten kann, muss unter einem gewissen Druck arbeiten. Dies kann extern oder intern (über den Kopf zu den Zylindern) erfolgen. Es besteht eine geringe Chance, eine erfolgreiche Reparatur mit K‑Seal machen. Falls nicht, raten wir eine Werkstatt aufzusuchen.

Motoröl ist in das Kühlsystem eingetreten. Kann K-Seal dies reparieren?

Nein. K-Seal repariert und verschließt Lecks und Risse im Kühlsystem und kann Öl-Lecks nicht reparieren.

An meinem Kfz ist ein undichter Schlauch. Wird K‑Seal das beheben?

Nein. K‑Seal kann Lecks nur in “soliden” Teilen des Kühlsystems beheben, einschließlich Zylinderkopf, Kopfdichtung, Motorblock, Kernstecker, Kühler und Wärmetauscher.

Bei meinem Auto kommt weißer Rauch aus dem Auspuff. Was passiert da?

Was Sie sehen, ist nicht Rauch, sondern Wasserdampf, der den Auspuff verlässt und auf kalte Luft trifft (wie wenn ein Wasserkocher kocht). Der Dampf ist das Ergebnis von “Wassereintritt” in den Zylinder (n) aufgrund einer kaputten Kopfdichtung. Das Wasser kocht im Zylinder und wird mit den Abgasen ausgestoßen. Hinzu kann auch eine reduzierte Motorleistung und Startprobleme kommen. Eventuell auch verunreinigte Zündkerzen.

Meine Windschutzscheibe beschlägt immer wieder. Was ist da los?

Eine Ursache für das beschlagen von Windschutzscheiben ist, wenn es ein Leck im Wärmetauscher gibt. Der Wärmetauscher überträgt Wärme aus dem Kühlmittel in warme Luft, den Fahrzeuginnenraum zu heizen.. Wenn es ein Kühlmittel Leck im Wärmetauscher gibt, dann verunreinigt dies die Luft, die in den Innenraum des Kfz gelangt. Die Feuchtigkeit, die dann an der Windschutzscheibe kondensiert, verursacht das Beschlagen. Sie können auch den Geruch von Kühlmittel/Frostschutzmitteln wahrnehmen und im Extremfall werden Sie Wassertropfen und Feuchtigkeit auf den Fußmatten feststellen.

Ich habe eine cremige Flüssigkeit im Ölfilterdeckel. Was könnte das sein?

Dies deutet darauf hin, dass Wasser (Kühlmittel) durch ein Zylinderkopf Dichtungsproblem in das Öl einfließt. Das Wasser und das Öl emulgiert und führt zu diesen cremigen Ablagerungen.

Mein Kühlsystem hat zu hohen Druck und das Kühlmittel wird aus dem Ausgleichsbehälter gedrückt. Wie kann K‑Seal das beheben?

K‑Seal kann diese Art von Leck beheben, aber Sie müssen K‑Seal in das Kühlsystem bekommen, ohne dass es sofort durch die Gase, die von den Zylindern kommen, herausgedrückt wird. EIN paar Lösungen sind:

  1. Entfernen Sie einen oberen Schlauch aus dem Kühler und Gießen Sie K‑Seal direkt in den Schlauch, so dass es unmittelbar in das Kühlsystem gelangt.
  2. Entnehmen Sie etwas Kühlmittel/Wasser aus dem System , und mischen Sie es mit K‑Seal. Gießen Sie es dann wieder ins System. Dies hilft, K‑Seal direkt im Kühlsystem zu bekommen, in diesem Fall besteht die beste Mögllichkeit die Schadstelle zu reparieren.

Wenn Druck in das Kühlsystem kommt, gibt es fast immer Austritt von einer kleinen Menge Kühlmittel aus dem Riss/Leck, während sich die Kolben innerhalb des Zylinders nach oben und unten bewegen. K‑Seal wird in den Riss/das Leck eingezogen und verschließt es, wenn die heißen Gase durch den Riss/das Leck zurückgehen.

Vor der Anwendung von K-Seal

Gibt es eine spezielle Vorbereitung, die ich vor der Anwendung von K‑Seal machen muss?

Im Gegensatz zu anderen Dichtungsmitteln ist K‑Seal eine einfach anzuwendendes Sofortreparaturmittel. Schütteln Sie die Flasche gut und fügen Sie dann den gesamten Inhalt in das Kühlsystem ein, wo Sie normalerweise das Kühlmittel/Wasser auffüllen würden.

Anwendung K-Seal

Wieviel K-Seal benötigt man?

Die K-Seal Standardflasche (236ml/8floz) kann für Kühlsysteme mit einem Inhalt von bis zu 20 Litern (für alle Motorräder, Kfz, bis zu leichten Nutzfahrzeugen) angewendet werden. Für größere Kühlsysteme (LKW, etc.) verwenden Sie unsere große K-Seal HD Flasche (472ml/16floz).

Sollte K-Seal bei kaltem oder warmen Motor eingefüllt werden?

K‑Seal kann bei einem kalten oder einem heißen Motor eingefüllt werden. Wichtig ist, dass man nach dem Einfüllen von K-Seal, den Motor bis zur Betriebstemperatur laufen lässt, um sicherzustellen, dass das Kühlmittel/K‑Seal durch das komplette Motorkühlsystem läuft.

Soll ich K‑Seal ins Kühlmittel/Wasser oder ins Motoröl einfüllen?

K-Seal muss in den Kühler eingefüllt werden. Bitte niemals in den Motoröltank einfüllen.

Muss ich K‑Seal im Kühlsystem lassen, nachdem es das Leck versiegelt hat?

Es ist nicht notwendig, K‑Seal im Kühlsystem zu belassen, nachdem das Leck repariert wurde, obwohl es überhaupt nicht schadet, wenn Sie es dort im Kühlsystem bleibt. Sobald K‑Seal die Schadstelle repariert hat, ist diese Reparatur dauerhaft und das Leck versiegelt, unabhängig davon, ob Sie K-Seal im Kühlsystem belassen oder nicht.

Nach der Anwendung von K-Seal

Wie lange hält die Leckreparatur mit K-Seal?

Wenn K-Seal das Leck repariert hat, so ist die Reparatur dauerhaft.

Ich habe K‑Seal verwendet, aber es hat das Leck nicht repariert.

Leider gibt es einige Probleme, die K-Seal nicht lösen kann bzw. Lecks/Risse zu versiegeln.Wenn das der Fall sein sollte (kommt sehr selten vor), nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir können dem Problem annehmen.

Wenn ich K‑Seal benutze, um ein Leck in der Zylinderkopfdichtung zu beheben, werde ich in Zukunft irgendwelche Probleme haben, wenn ich später die Kopfdichtung auswechseln will?

K‑Seal repariert ein Leck in der Zylinderkopfdichtung, indem der Riss mit keramischen Mikrofasern gefüllt wird. Diese verbinden sich und reparieren die Schadstelle dauerhaft. Wenn Sie sich entscheiden, die Kopfdichtung zu einem späteren Zeitpunkt zu ersetzen, wird die alte Dichtung mit der K‑Seal-Reparatur entfernt. Es gibt keinerlei Probleme.

Allgemeines

Bei welchen Motoren kann K-Seal eingesetzt werden?

K‑Seal ist für alle wassergekühlten Motoren geeignet, unabhängig von Größe des Motors oder der Kraftstoffart (Diesel/Benzin).

Was ist der Unterschied zwischen Kühlmittel und Frostschutzmittel?

Kühlmittel und Frostschutzmittel sind nur verschiedene Namen für den gleichen Zusatzstoff. Kühlsysteme (im Winter) enthalten Zusatzstoffe, die nicht nur das Einfrieren des Wassers im System verhindern, sondern auch bei heißem Wetter den Kühlvorgang unterstützen. Außerdem helfen die Additive, Korrosion zu verhindern und auch das Kühlsystem zu schmieren.

Kann K-Seal mit Glysantin oder Frostschutzmittel gemischt werden?

Ja. K‑Seal ist problemlos mischbar mit Glysantin und allen anderen Typen und Marken von Frostschutzmitteln/Kühlmitteln. Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten ist es nicht notwendig, das Kühlsystem zu entwässern oder zu spülen, bevor K‑Seal hinzugefügt wird. Einfach schütteln, eingießen und fertig!

Ist K-Seal mischbar mit EVANS wasserlosem Kühlmittel?

Ja. K‑Seal ist mit Evans kompatibel, solange die Dosierung nicht mehr als 5% Wasser innerhalb des Kühlsystems überschreitet. In einem Familienfahrzeug sollte eine kleine Flasche K-Seal verwendet werden.

Ist K-Seal mischbar mit allen Arten und Marken von Kühlmitteln?

Ja. K‑Seal reagiert nicht mit Kühlmitteln oder anderen Zusatzstoffen/Additiven, die bereits im System vorhanden sein könnten.

Kann K‑Seal in einer Warmwasser-Zentralheizung eingesetzt werden?

Die kurze Antwort lautet ja. Eine wasserbasierte Heizungsanlage ähnelt einer Kfz-Kühlung. Es zirkuliert eine warme Flüssigkeit, die in einem geschlossenen System ist. Der Effekt ist, Wärme über in die Umgebung durch Strahlung abzugeben. Wenn es ein Leck im System gibt, beeinträchtigt dies die Funktion des Systems und kann zu langfristigen Schäden führen. Das hinzufügen von K‑Seal in die Zentralheizung kann helfen, Lecks bis zu 0,6 mm Größe zu reparieren, ohne dass das System entwässert werden muss. Füllen Sie einfach K‑Seal in die Heizungsanlage ein, wo Sie normalerweise das Wasser einfüllen würden. K‑Seal wird dem System keinen Schaden zufügen und die Pumpe nicht beschädigen. Wenn das System mit einem Filter ausgestattet ist, dann sollte dies umgangen werden, bevor K‑Seal hinzugefügt wird. K‑Seal erfüllt ASTM D-3147.

Beschädigt K-Seal irgendein Bauteil im Kühlsystem?

K‑Seal kann das Kühlsystem nicht beschädigen und ist sicher mit allen Arten von wassergekühlten Motor zu anzuwenden.

Ist K-Seal für den Einsatz in Aluminium Kühlern geeignet?

Ja. K‑Seal eignet sich für den Einsatz in Alukühlern und allen anderen Materialien. Es werden sogar Lecks in Hartplastik-Kühler-Gehäusen repariert.

Kann K-Seal vorbeugend eingesetzt werden?

Es ist möglich, K‑Seal dem Kühlsystem preventiv hinzuzufügen, auch wenn es kein Leck gibt. Die Wirksamkeit von K‑Seal reduziert sich jedoch im Laufe der Zeit. Aufgrund der unterschiedlichen Bedingungen in verschiedenen Kühlsystemen ist es nicht möglich, genau zu bestimmen, wie lange K‑Seal im System wirksam bleibt.

Expert Advice

Head Gasket Failure? Cracked Head or Block?
Leaking Radiator?

Expert Advice

Where to buy K-Seal

Have any of these symptoms? K-Seal could save you thousands on a workshop repair. Search for a stockist today!

Find a stockist